Hypnospathie - Die seriöse Art zu hypnotisieren

Was ist Hypnose?

Hypnose (abgeleitet aus dem altgriechischem Sprachgebrauch, hypnose = Schlaf) ist ein tief entspannter Wachzustand (Trance).

Hypnospathie hilft dem Klienten dabei, sich selbst zu helfen. Der Hypnotiseur wird zum „Mediator“ zwischen dem Unterbewusstsein und Bewusstsein. Der Klient bestimmt dabei genau das Ziel der Hypnose.

Was benötige ich für die Hypnose?

  • Kommen Sie möglichst ohne Zeitdruck zum Termin.
  • Auf Wunsch bringen Sie gerne bequeme Kleidung mit zur Hypnosesitzung.

Wobei kann mit eine Hypnose helfen?

Eine Hypnose kann Ihnen bei einer Vielzahl von Problemen helfen und Kontakt mit Ihrem Unterbewusstsein aufnehmen.

  • rauchfrei werden
  • Abnehmblockaden lösen
  • Schlafstörungen mindern
  • Steigerung des Selbstwertgefühls
  • körperliche Beschwerden lindern
  • innere Ruhe finden
  • Verbesserung der Lernfähigkeit
  • Schmerzen lindern
  • Phantomschmerzen behandeln
  • Angst- und Panikzustände behandeln
  • Allgergiebehandlung
  • Hilfe bei Mobbing & Konflikten
  • Beziehungs- und Potenzprobleme lösen
  • weitere, individuelle Themen

Was kostet eine Hypnose?


Informationsgespräch (ca. 15 Minuten) - kostenfrei


Kleine Hypnosesitzungen
Blockaden lösen - ca. 45 min 95,-€ inkl. MwSt
Entspannungshypnose - ca. 60 min 95,-€ inkl. MwSt
Analysesitzung - ca. 90 min 120,-€ inkl. MwSt


Große Hypnosesitzungen
Rückführungshypnose - ca. 2 Std. 250,-€ inkl. MwSt
Rauchentwöhnung - ca. 3 Std. 550,-€ inkl. MwSt
Abnehmblockaden lösen - ca. 3 Std. 550,-€ inkl. MwSt


Gutscheine können auf Wunsch ausgestellt werden.

Wie läuft eine Hypnosesitzung ab?

Anamnese 30-45min

Vor jeder Hypnose wird ein ausführliches Anamnesegespräch geführt, um zum einen Vertrauen zur Hypnose zu bekommen und zum anderen um Kontraindikationen (z. Bsp. Schwangerschaft und schwere psychische Erkrankungen) auszuschließen. Dieses Gespräch dauert ca. 30-45min und ist die Grundlage vor jeder Hypnosesitzung.

Zwischen Anamnese und 1. Hypnosesitzung sollten idealer Weise 2-3 Tage liegen.


Hypnosesitzung

An diesem Tag sollten Sie nach der Hypnosesitzung Ruhe einplanen und möglichst keiner hochkonzentrierten Tätigkeit nachgehen. Die Hypnose „wirkt“ noch einige Stunden nach (so ist es auch gut), da aber jeder anders darauf reagiert, ist es ratsam sich anschließend Ruhe zu gönnen.

Die Hypnose wird am besten zur Mittags- oder Abendzeit angenommen, wenn man dem Biorhythmus des Tages folgt. Eine leichte Müdigkeit vor der Hypnose ist optimal.

Die Sitzung findet in einem ruhigen Raum auf einem bequemen Liegestuhl statt. Für ein optimales Ergebnis werden bequeme Kleidung (Haarspangen, wenn möglich entfernen) und eine leichte Mahlzeit im Vorfeld empfohlen.

Anschließend ist es je nach Wunsch möglich noch ein paar Minuten zu entspannen, oder eine Tasse Tee zu genießen.

Unsere Hypnosegrundsätze

1. Alle Wahrheiten für den Klienten entstehen ausschließlich beim Klienten - Humanistisches Modell.

2. Der Hypnotiseur ist der Mediator zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein des Klienten.

3. In der Trance dürfen alle erdenklichen Therapieformen zum Wohle des Klienten nach vorheriger Absprache beliebig eingesetzt werden - Heilerlaubnis vorausgesetzt.

4. In der Hypnose wird es nur Suggestionen geben, die zuvor in der Hypnosesitzung erarbeitet wurden und die sich auch in der Trance für den Klienten gut und richtig anfühlen.

5. Der Klient geht freiwillig und ohne Showeffekt in seine Trance.

6. Der übliche Trancetiefgang liegt im mittleren Bereich, sodass der Klient seinen Sitzungsverlauf mitbekommt. Beim Bemerken einer tieferen Trance wird "fraktioniert", also kurz unterbrochen.

7. In den Sitzungen steht immer zuerst der rein zukunftsorientierte Weg durch Blockadenlösungen im Fokus. Erst wenn das nicht ausreichend ist, wird im Vergangenen analysiert - Heilerlaubnis erforderlich.